Arnicane Arte

Arta Arnicane wurde in eine Musikerfamilie geboren und begann früh ihre Klavierausbildung in den Musikschulen in Riga und Moskau. Mit elf Jahren wurde sie zum ersten Mal mit einem Preis an einem Internationalen Klavierwettbewerb ausgezeichnet (Ibla Grand Prix, Italien) und trat als Solistin mit Orchester auf. Ihr erstes Rezital gab sie als sie dreizehn Jahre alt war. 1996 wurde sie in die Klavierklasse vom berühmten Pianisten und Professor Serge Osokin aufgenommen und 2008 schloss sie ihr Studium an der Musikakademie Lettlands mit dem Master of Music Titel erfolgreich ab. Arta hat an Meisterkursen von renommierten Professoren teilgenommen und wurde in zahlreichen Internationalen Wettbewerben mit Preisen ausgezeichnet (in Tschechien, Grossbritannien und Portugal, darunter der 5. Preis am renommierten Vianna da Motta International Piano Competition in Lissabon, 2001). Sie gewann auch den 3. Preis, samt Audience Prize und den Special Grieg Mention am International Grieg Piano Competition in Oslo, September 2005, und im Oktober 2008 feierte Arta einen grossen Erfolg als Laureatin vom 5. International Jazeps Vitols Piano Competition in Lettland. In vielen Europäischen Ländern wie auch in Mexiko und Australien hat Arta Rezitals und Soloauftritte mit Orchestern gegeben und seit 1996 erfüllt sie Tonaufnahmeaufträge von Radio Lettlands. Ihre neueste CD beinhaltet Werke von Beethoven, Chopin, Ravel und Rachmaninov und erschien 2007. In 2008 ist Arta mit dem Ensemble Kremerata Baltica, das vom berühmten Geiger Gidon Kremer ins Leben gerufen wurde, aufgetreten. Seit September 2008 empfängt Arta das ESKAS Schweizer Bundesstipendium, was ihr das Studium an der Zürcher Hochschule der Künste in der Soloklasse vom weltweit renommierten Prof. Homero Francesch ermöglicht.

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen