Strax Bravura

Daniel Joël Bolt, Saxophon

Der Zürcher Saxophonist Daniel Joël Bolt schloss im Jahr 2011 sein Saxophonstudium mit einem Master bei Jean-Georges Koerper an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) ab. Während seiner Ausbildung betätigte er sich im Blasmusikbereich, unterrichtete als Saxophonlehrer und spielte in diversen kammermusikalischen Formationen wie Strax Bravura, Krypton Saxophonquartett, Starlight Jazz Orchestra, Swiss Army Central Band.

Valeriya Bernikova, Saxophon

Valeriya Bernikova wurde in einer Musikerfamilie in der Ukraine geboren. In Poltava hat sie die Musikfachhochschule im Hauptfach Saxophon und Nebenfach Dirigieren mit Auszeichnung abgeschlossen. Gleichzeitig studierte sie Deutsche Sprache und Literatur. 2008 hat sie das Studium in der Saxophonklasse von Jean-Georges Koerper an der Zürcher Hochschule der Künste angefangen, welches sie im Dezember 2013 mit Auszeichnung abschloss. Neben dem Studium leitete sie als Dirigentin die Musikvereine Bassersdorf, Kemptthal und Seuzach. Sie spielte erfolgreich Wettbewerbe in Frankreich, Deutschland und Italien und nahm an Meisterkursen in Amsterdam (NL), Gap (F) und anderen Städten teil. Sie widmet sich heute sowohl der Konzert- als auch der Unterrichtstätigkeit und spielt in diversen Kammermusikensembles.

Florian Haupt, Saxophon

Florian Haupt schloss sein Bachelorstudium in Zürich bei Jean-Georges Koerper im Sommer 2012 ab. Mit den Konzerten Sax-o-phun zeigte er das Saxophon der 1920er Jahre. Die Zürcher Hochschule der Künste verlieh dem Abschlussprojekt das Attribut «bestanden mit Auszeichnung». Das Saxophon einem breiten Publikum in verschiedensten kammermusika-
lischen Formationen näher zu bringen ist Florian Haupt ein wichtiges Ziel. Ebenso legt er Wert auf die Tätigkeit als Saxophonlehrer. Seit 2005 spielt er mit dem Saxophonquartett «nonsequence» regelmässig Konzerte, die das Saxophon als wandelbares Instrument zwischen Klassik, Pop und Jazz zeigen. Seit September 2012 setzt er sein Saxophonstudium bei Sascha Armbruster und Beat Hofstetter an der Hochschule Luzern fort.

Silvia Trebo, Saxophon

Die Aargauerin Silvia Trebo hat ihre Saxophonlaufbahn 2006–2010 an der Kantonsschule Wettingen als Schülerin von Ueli Angstmann begonnen. Seit 2010 studiert sie klassisches Saxophon bei Jean-Georges Koerper an der Zürcher Hochschule der Künste, an welcher sie im Sommer 2013 den Bachelor of Arts in Musik mit Auszeichnung abschloss. Zurzeit verfolgt sie den Doppelmaster in Musikpädagogik Saxophon und Schulmusik II. Sie tritt als Solistin auf und engagiert sich mit Elan in Sinfonieorchestern, diversen Blas- orchestern und Kammermusikformationen wie z.B. im «Modern South America Ensemble», im Saxophonquartett «Strax Bravura» oder in der Big Band der ZHdK. Ausserdem war sie Zuzügerin im Schweizer Jugendsinfonie-
orchester (SJSO) und im Zürcher Jugendsinfonieorchester (JSOZ). Sie besuchte Meisterkurse bei Rico Gubler und Sascha Armbruster und nahm im Januar 2010 an den schweizerischen Saxophontagen teil.

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen