Noch keine Kommentare

Simon Wiener, Violine

Simon Wiener wurde 1994 in Uster geboren und erhielt ab dem Alter von viereinhalb Jahren Violinunterricht. Nach sechs Jahren Unterricht bei Jens Lohmann am Konservatorium Zürich studierte er von 2010 bis 2014 an der Musikhochschule Zürich bei Zakhar Bron und schloss den Bachelor mit Auszeichnung ab. Im September 2014 begann er mit dem Masterstudium bei Renaud Capuçon an der Hochschule Lausanne. Zahlreiche Meisterkurse bei Persönlichkeiten wie Maxim Vengerov, Ana Chumachenco, Mihaela Martin, Ingolf Turban oder Pavel Vernikov bereicherten seine Ausbildung. Simon Wiener ist auch engagierter Komponist, wo-bei mehrere seiner Stücke prämiert und öffentlich aufgeführt wurden. Als Geiger war er Preisträger bei Wettbewerben in Polen, Italien, Österreich und der Schweiz, zuletzt am Rahn Musikpreis 2014 und am Internationalen Wieniawski-Lipinski-Wettbewerb 2012 in Lublin (Po-len). 2012 interpretierte er als Solist mit dem Hermitage-Orchester in St. Petersburg das Violinkonzert von Glasunow. Vermehrt trat er seit 2012 mit dem Kammerorchester der Bayrischen Philharmonie auf, unter anderem auf Tourneen 2012 und 2015 im Konzerthaus Wien und im Cuvilliés-Theater München. Weitere Auftritte führten ihn mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim, dem Zürcher Kammerorchester, den Zagreber Solisten oder dem Neuen Orchester Zürich zusammen.

Einen Kommentar posten