Noch keine Kommentare

Jegorova Valeria

Valeria Jegorova studierte Klavier und Cembalo an der Litauischen Musikakademie in Vilnius, wo sie mit Auszeichnung ihre Lehr-, Konzertreife- und Solistendiplome für Klavier (1993) sowie das Lehrdiplom für Cembalo (1996) erwarb. Von 1994–96 wirkte sie als Pianistin/Cembalistin im Litauischen National-Sinfonieorchester und im Litauischen Kammerorchester mit. Gleichzeitig traf sie als Pianistin mit dem Ensemble für neue Musik «Musica Humana Vilnius» auf. 1996–97 folgten Meisterkurse bei Zuzana Ruzickova (Prag), Huguette Dreyfuss und Ilton Wjuniski (Villecrose, Frankreich). 1997 Preisträgerin des Schweizerischen Kunststipendiums ESKAS setzte sie an der Musikhochschule Zürich ihre Konzertausbildung für Cembalo und Hammerklavier bei Johann Sonnleitner sowie das Generalbass-Studium bei Andrea Scherer fort. Seit 2001 ist Valeria Jegorova Dozentin an der Hochschule der Künste Zürich (Korrepetition für Cembalo und Kam-mermusikunterricht). Valeria Jegorova-Robinson trat als gefragte internationale Solistin und Kammermusik-Interpretin für Cembalo und Hammerklavier in Deutschland, England, Frankreich, Holland, Lettland, Litauen, Belgien, Spanien und der Schweiz auf. Ihre Schwerpunkte liegen im Barock, Galantstil und Wiener Klassik. Ihr besonderes Interesse gilt den Werken der Katalanen Padre Antonio Soler, Juan Bautista und Jose Pla. 2005 gründete sie «L’Ensemble Galant», das sich auf Werke des 18. Jahrhunderts spezialisiert.

Einen Kommentar posten