Noch keine Kommentare

Kalandos Ensemble

Wenn ein Nicht-Zigeunermusiker eine Ungarische Kapelle gründet und diese als Primás (erster Geiger) leitet, kann das fast abenteuerlich genannt werden. Und genau das geschah, als der Niederländer Karel Boeschoten im Frühling 2002 das Ensemble Kalandos – das ungarische Wort für «abenteuerlich»! – gründete. Boeschoten, in vielen Musikrichtungen zuhause, liebt die ungarische Volksmusik seit seiner Jugend. Die anderen Musiker stammen aus Budapest und sind ungarische Zigeuner (Roma), die weltweit auftraten. Das Kalandos Ensemble spielte mit grossem Erfolg an vielen Orten in Ungarn, Deutschland, Schweiz und Frankreich, Jazz Festival Montreux, Davos Festival, Resonanz Festival St. Moritz, als Solisten-Ensemble beim Symphonieorchester Biel und 2014 im Smetana Saal mit der Philharmonia Prag.

Einen Kommentar posten