Keine Kommentare

Scharf Paul, Violine

Geboren in Zürich. Violin- und Klavierunterricht. Violinstudium in Basel (Primoz Novsak) und Bern (Igor Ozim). Weitere Studien und Meisterkurse bei Tibor Varga, Ana Chumachenko und Yfrah Neaman (London). Zuzüger im Tonhalle Orchester Zürich und im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Lorin Maazel, Wolfgang Sawallisch u.v.a. Paul Scharf war Mitglied des Sinfonieorchesters St. Gallen (1. Violine). 2001 gab er seine Stelle im Orchester auf, um sich mehr der Kammermusik in der Camerata Bern, später im Schweizer Oktett, sowie dem Unterrichten an der Musikschule Konservatorium Zürich MKZ zu widmen.
Seit seiner Jugend beschäftigt Paul Scharf sich mit dem Komponieren, es entstehen Streichquartette, die in Musiklagern aufgeführt werden. Im Arrangieren findet diese «Jugendliebe» seine Fortsetzung, und es entstehen 17 Arrangements für das Schweizer Oktett. Die CD «Lebensstürme» mit Schubert-Arrangements von Paul Scharf erschien beim Label Novalis.

Einen Kommentar hinterlassen