Noch keine Kommentare

Martí Duran Josep Maria

Josep Maria Martí Duran wurde 1981 in Vilafranca del Pendès geboren. Er studierte klassische Gitarre am Konservatorium in Barcelona bei Jordi Cordina und konzertierte mit der klassischen Gitarre in ganz Spanien. 2008 beendete Martí Duran seine Studien auf der Theorbe und Barockgitarre an der Escola Superior de Música de Catalunya bei Xavier Díaz-Latorre und Generalbass bei Laura Monica Pustilnik mit Auszeichnung. Martí Duran besuchte Meisterkurse bei Paul O ́dette und Hopkinson Smith, Eduardo Egüez und erhielt Kammermusikunterricht bei Bruno Cocset, Manfredo Kraemer, Xavier Díaz-Latorre, Marta Almajano, Alfredo Bernardini und Jean-Pierre Canihac. Martí Duran spielt Theorbe und Barockgitarre in bekannten Ensembles wie «Le Concert des Nations», «Café Zimmermann», «Accademia Montis Regalis»,Vespres d` Arnadíe (französische und italienische Musik des 18. Jahrhunderts), Los Musicos de su Alteza und La Terza Prattica. Mit diesen Ensembles gastierte er auf zahlreichen bekannten Festivals in Europa. Mit Los Musicos de su Alteza unter der Leitung von Luis Antonio Gonzalez hat J.M. Martí Duran bei Alpha drei CD ́s aufgenommen: «La vida es sueño» mit Musik von Joseph Ruiz de Samaniego, «Amor aumenta el valor», eine Oper von José de Nebra und «Jephte» von Carissimi. Martí Duran ist Mitglied des Ensembles «Der musikalische Garten» welches den Zweiten Preis und den Publikumspreis bei der International Van Wassenaer Competition 2011 gewonnen hat. Er musizierte in zahlreichen Opernprojekten unter der Leitung von renommierten Dirigenten wie Jordi Savall, René Jacobs, William Christie, Attilio Cremonesi, Alessandro di Marchi und Leonardo Garcia Alarcón (Orchester La Fenice in Venedig). Zur Zeit absolviert er ein Master of Performance auf Laute bei Prof. Eduardo Eguez an der Zürcher Hochschule der Künste in der Schweiz.

Einen Kommentar posten