Noch keine Kommentare

Sebastian Bohren, Violine

Sebastian Bohren wurde 1987 in Winterthur geboren. Nach Abschluss der Matura und Unterricht bei Jens Lohmann am Konservatorium studierte er Violine an den Musikhochschulen in Zürich, Luzern und München u.a. bei Ingolf Turban, Zakhar Bron und Igor Karsko. Seit 2013 spielt er 2. Violine im Stradivari-Quartett. Das Ensemble verfolgt eine rege Konzerttätigkeit in Europa und Asien und gastiert regelmässig bei wichtigen Festivals und auf den bedeutenden Konzertbühnen. Sebastian Bohrens 2016 veröffentlichte Einspielung von Beethovens Violinkonzert mit dem Ensemble CHAARTS beim Label RCA Red Seal wurde von der Presse enthusiastisch aufgenommen. Als Solist spielt er ein breites Repertoire und tritt regelmässig mit Ensembles wie dem Luzerner Sinfonieorchester, dem Musikkollegium Winterthur, dem Argovia Philharmonic, der Camerata Zürich, dem Berner Kammerorchester, dem Orchestra di Padova, dem Royal Liverpool Philharmonic oder der Staatskapelle St. Petersburg auf. 2018 debütiert er beim Lucerne Festival. Er leitet eine eigene Konzertreihe in der Region Brugg und entspannt sich am Liebsten beim Wandern in den Bergen.

Einen Kommentar posten