Noch keine Kommentare

Matthias Racz, Fagott

Matthias Rácz wurde 1980 in Berlin geboren. Bereits im Alter von 21 Jahren war er Solofagottist im Gürzenich-Orchester Köln. Seit 2003 ist er in gleicher Position im Tonhalle-Orchester Zürich und im Lucerne Festival Orchestra, dort unter Riccardo Chailly. Beim Internationalen Bayreuther Musikwettbewerb „Pacem in terris“ 2000 erhielt er den 3. Preis in der Gesamtwertung aller Holzblasinstrumente. Im Jahr 2002 folgte der 1. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb „Prager Frühling“ und noch im selben Jahr gewann er den Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München. Schon im Alter von 15 Jahren gab er sein Debüt als Solist mit dem Kölner Kammerorchester in der Fernsehproduktion „Junge Künstler auf dem Podium“. Seine CD-Produktionen, seine Konzertmitschnitte verschiedener Rundfunkanstalten sowie Fernseh- und Radioproduktionen dokumentieren sein künstlerisches Schaffen. Er hat die Professur für Fagott an der Zürcher Hochschule der Künste inne. Darüber hinaus ist er künstlerischer Leiter für Fagott des Wettbewerbs „The Muri Competition“ in der Schweiz.

Einen Kommentar posten