Noch keine Kommentare

Leila Schayegh, Violine

Von der Karriere im klassischen Geigenfach hielt Leila Schayegh nur eines ab: die Alte Musik. Kaum hat sie 1999 ihr Studium mit Auszeichnung an der Musikakademie der Stadt Basel bei Raphaël Oleg absolviert, zieht es sie 2002 zu Chiara Banchini an die Schola Cantorum Basiliensis, die sie 2005 mit summa cum laude abschließt. Seitdem hat sich Leila Schayegh an die Spitze der Alten Musikszene gespielt. Als Solistin und Kammermusikerin ist sie regelmässig auf den wichtigen Bühnen der Alten Musikszene zu hören und ist als Solistin und für Workshops auch bei modernen Orchestern zu Gast. Heute erweitert Leila Schayegh ihr Repertoire in Richtung Klassik und Romantik: 2017 nimmt sie für das Label Glossa mit Jörg Halubek zusammen die Violinsonaten von Johannes Brahms auf. Ihre Aufnahmen wurden bisher mit dem Diapason d’Or de l’année 2015 und 2016, mit dem Editor’s Choice von Grammophone sowie der Bestenliste des Deutschen Schallplattenpreises ausgezeichnet. Seit 2010 leitet Leila Schayegh als Dozentin an der Schola Cantorum Basiliensis, wo sie eine Klasse für Violine in alter Mensur leitet.

Einen Kommentar posten