Noch keine Kommentare

Martina Kalt, Viola

Martina Kalt bekam mit zehn Jahren ihren ersten Bratschenunterricht, und bereits mit 15 Jahren wurde sie als Jungstudentin in die Klasse von Wendy Enderle an der Zürcher Hochschule der Künste ZhdK aufgenommen. Nach der Matura 2010 begann sie ihr Bachelorstudium an der Musikhochschule in Lübeck bei Prof. Barbara Westphal, welches sie mit einem Erasmusjahr in Oslo bei Prof. Lars Anders Tomter erweiterte und im Juli 2015 mit Bestnoten abschloss. Jahrelange Mitgliedschaften im Siggenthaler Jugendorchester, im Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester und in der Jungen Deutschen Philharmonie prägen ihre ersten Orchestererfahrungen. Während der Saison 2014/15 war sie Orchesterpraktikantin am Theater Lübeck und absolviert in der laufenden Saison 2016/17 das Orchesterpraktikum beim Tonhalle-Orchester Zürich. Während ihrer Studienzeit in Lübeck betreute sie eine Violaklasse an der Musikschule der Gemeinnützigen, Lübeck. Zahlreiche Kammermusikprojekte im Rahmen der Ausbildung bereichern ihre Erfahrung. Im Januar 2013 gewann sie den 2. Preis beim Norges musikkhøgskole kammermusikk-konkurranse. Seit 2014 ist sie mit ihrem Streichquartett Stipendiatin der Live Music Now Stiftung, Lübeck. Meisterkurse besuchte sie u.a. bei Prof. Thomas Riebl, Prof. Hartmut Rhode und Prof. Jean Sulem. Im Sommer 2013 nahm sie am Heifetz International Music Institute in Staunton teil und wurde von Prof. Heidi Castleman, Prof. Robert Vernon und Prof. Atar Arad betreut. Seit September 2015 absolviert sie den Master of Performance an der Musikhochschule Basel in der Klasse von Geneviève Strosser.

Einen Kommentar posten