Noch keine Kommentare

Tönz Stefan, Violine

Stefan Tönz erhielt seine Ausbildung zum Violinisten in Zürich, Amsterdam und Saarbrücken. Nach Erfolgen bei internationalen Wettbewerben in Genf und Florenz übte er eine rege Konzerttätigkeit aus mit Orchestern wie Helsinki Philharmonic Orchestra, Berliner Rundfunkorchester, RAI-Orchester Turin, World Youth Orchestra, Staatliches Symphonieorchester Lissabon, National Symphony Orchestra of Ireland, Stavanger Symphonie Orchestra, Kammerorchester von München, Prag, Oslo und Wien sowie mit sämtlichen bedeutenden Orchestern der Schweiz unter Dirigenten wie Eliahu Inbal, Jonathan Nott, Mario Venzago, Armin Jordan oder Kurt Masur. Auftritte bei Lucerne Festival, Schleswig-Holstein-Musikfestival, Internationales Kammermusikfestival Stavanger, Festival de Musica de Canarias sowie Fürstensaal-Classix (heute Classix Kempten). Kammermusikalische Auftritte mit Musikern wie Truls Mørk, Christian Poltéra, Sol Gabetta, Jan-Eric Gustafsson, Lars-Anders Tomter, Stephen Bishop Kovacevich, Gérard Wyss und Bruno Schneider. Einspielung diverser CDs mit breitem Spektrum an Werken, u.a. Camille Saint-Saens (3. Violinkonzert) mit der Academy of St Martin in the Fields unter Sir Neville Marriner. Parallel zur musikalischen Karriere Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich. Erwerb des Lizentiats sowie des Zürcherischen Anwaltspatents. Partner der Kanzlei Borghi Adler Tönz in Zürich.

Einen Kommentar posten