Wogram, Nils

Nils Wogram, der bereits in jungen Jahren als Wunderknabe der Posaune gefeiert wurde, gilt heute als einer der grossen Posaunisten im internationalen Jazz. Er hat sich eine ausgefeilte und bemerkenswerte Spiel- und Atemtechnik angeeignet, die ihm erlaubt, alle Einfl üsse – vom Hard Bop über Folklore und Klassik bis hin zu aussergewöhnlichen Rhythmen – meisterhaft und virtuos in seinem weichen, dunklen Posaunenklang zu verweben. Neben seinem eigenen Quartett spielt er als einer der gefragtesten Soloposaunisten Deutschlands in Gruppen wie Jazzkantine, Underkarl, Gunter Hamples Next Generation u.a. Nils Wogram gewann zahlreiche renommierte Preise wie den Jazzpreis Nürnberg und den Jazzpreis des Landes NRW. Er arbeitete zusammen mit bekannten Jazzmusikern wie Kenny Werner, Fred Frith, Nils Landgren, Tomas Stanko, Kenny Wheeler, Illinois Jaquet, Michael Formanek, Brad Shepik und George Garzone. Nils Wogram, 1972 in Braunschweig geboren, lebt heute in Zürich. «A New Trombone Light, der Posaunist geht seinen eigenen Weg, auch wenn er von manchen Fans als würdiger Nachfolger von Albert Mangelsdorff gehandelt wird» (Der Spiegel) «Und plötzlich ist da nur noch diese Musik…» (Die Zeit).

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen