Braun Ursina

Geboren 1992, begann Ursina Braun mit sechs Jahren bei Seraina Puttkammer-Gaudenz Cello zu spielen. Nach zusätzlicher Betreuung durch Claude Starck trat sie im Mai 2006 in die Klasse von Thomas Grossenbacher an der Zürcher Hochschule der Künste ein. Sie besucht das Kunst & Sport Gymnasium Rämibühl in Zürich. In Komposition wird Ursina von Andreas Nick unterrichtet. Ursina gewann beim Kompositionswettbewerb der Camerata Zürich im Frühling 2007 und 2009 jeweils den 1. Preis und den Publikumspreis. Im März 2009 wurde ihre Komposition für 12 Celli in der Berliner Philharmonie von den 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker aufgeführt. Ursina ist seit 2004 Mitglied im Jugendsinfonieorchester Zürich. Mit diesem und dem Winterthurer Jugensinfonieorchester ist sie auch solistisch aufgetreten. Sieben Mal hat Ursina in den Kategorien Violoncello Solo, Kammermusik und Komposition am Schweizerischen Jugendmusikwettbe- werb den ersten Preis, teilweise mit Auszeichnung, gewonnen. Sie besuchte Meisterkurse bei Wolfgang Boettcher, Claude Starck, Wen- Sinn Yang, Martin Löhr, Clemens Weigel, Ana Chumachenco, Thomas Brandis und Werner Bärtschi.

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen