Spiridonov Viacheslau

Viacheslau Spiridonov wurde am 20. August 1985 in Baranovichi, Weissrussland geboren. Seine Klavierausbildung begann er im Alter von 7 Jahren. 1999 bis 2004 studierte er am republikanischen Musikcollege in Minsk, 2004 bis 2008 an der Staatlichen Musikakademie Weissrusslands bei Ludmila Shelomentseva. Sein erster öffentlicher Auftritt fand im Jahre 1994 statt. Im Jahre 2002 hatte er sein Debüt mit dem Kammerorchester Weissrusslands. Viacheslau Spiridonov ist Preisträger des Nationalen Klavierwettbewerbs (2004). Im gleichen Jahr erhielt er das staatliche Stipendium für junge begabte Musiker. Im Jahre 2006 wurde Viacheslau mit einem Diplom am Internationalen Gilels-Klavierwettbewerb in Odessa geehrt, im gleichen Jahr war er Zweiter Preisträger am Nationalen Mozart-Schostakowitsch Wettbewerb in Minsk. Im Jahre 2007 gewann Viacheslau beim Internationalen Korsak-Wettbewerb für Kammermusik in Minsk den Ersten Preis. Seit 2005 hatte Viacheslau zahlreiche Auftritte, darunter Solo- und Kammermusik-Konzerte an berühmten Festivals wie dem «Bonner Sommer» (Bonn, Deutschland, 2005) und «Musica Mundi» (Waterloo, Belgien, 2008) sowie Solokonzerte in Minsk, Grodno, Karlsruhe, Ettlingen, Strasbourg, Bialystok. Seit 2008 studiert Viacheslau bei Prof. Homero Francesch an der Zürcher Hochschule der Künste, wo er 2009 am Landolt-Wettbewerb Preisträger war.

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen