Strub Hans-Jürg

Hans-Jürg Strub, 1959 in Winterthur geboren, erhielt bis zum Maturitätsabschluss seine musikalische Ausbildung am dortigen Konservatorium bei Christoph Lieske. Bereits in dieser Zeit errang er zahlreiche Preise bei Wettbewerben; im Alter von 14 Jahren debutierte er mit Orchester, mit 16 Jahren gab er seinen ersten Klavierabend, Aufnahmen im Schweizer Rundfunk folgten. Das Musikstudium absolvierte Hans-Jürg Strub an der Musikhochschule Hannover bei Prof. Hans Leygraf und schloss seine Ausbildung 1985 mit dem Konzertexamen ab. Meisterkurse bei Tatjana Nikolajewa, Gaby Cassadesus sowie am Bartók-Seminar in Szombathely bei Zóltan Kocsis und György Kurtág hatten ebenfalls einen prägenden Einfluss auf seine musikalische Entwicklung. 1981 erhielt er den 3. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb in Jaén und–ein Jahr später–den 2. Preis beim Deutschen Hochschulwettbewerb. Die Kiefer Hablitzel-Stiftung sowie der Migros-Genossenschaftsbund gewährten dem Pianisten mehrjährige Stipendien. Dreimal war er Preisträger beim «Concours Piano 80», und 1986 wurde ihm beim «Festival de Jeunes Solistes» in Bordeaux die Silbermedaille zugesprochen. Nach einem mehrjährigen Lehrauftrag an der Musikhochschule Hannover leitet Hans-Jürg Strub seit 1988 eine Konzert-und Solistendiplomklasse an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK. 1995 und 1996 war er Dozent beim Interpretationskurs «J.S. Bachs ‹cantable Art im Spielen›», 1997 gab er Meisterkurse in Japan, 1999 begründete er den Interpretationskurs in Weidenkam und seit 2002 gibt er Meisterkurse in Tiflis (Georgien), wo ihm 2006 eine Ehrenprofessur verliehen wurde. Als Solist und Kammermusiker übt Hans-Jürg Strub eine rege Konzerttätigkeit aus. Ausserhalb der Schweiz führen ihn Auftritte vor allem nach Deutschland und Japan. Unter anderem ist er mit dem Tonhalle-Orchester Zürich und dem Stadtorchester Winterthur unter Dirigenten wie Gerd Albrecht, Mario Venzago, Theodor Guschlbaur, Marc Tardue u.a. aufgetreten. Neben einer Live-Aufnahme von Rachmaninows 2. Konzert ist auch eine Solo-
CD mit Werken von Mozart, Berg, Brahms und Schumann erschienen.

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen