Lewis Simon, Horn

Simon Lewis wurde 1987 im Süden von Wales, Grossbritannien, geboren. Sein Bachelor- Diplom machte er am Royal Welsh College of Music and Drama, wo er von 2005 bis 2009 bei Angus West studierte. Ab Sommer 2009 studierte er an der ZHdK in Zürich. Dort wurde er von Nigel Downing (3. Horn, Tonhalleorchester Zürich), von Glen Borling (Solo Horn, Oper Zürich) in Naturhorn sowie von Radovan Vlatkovic in Kammermusik unterrichtet. Im Sommer 2011 bekam er sein Master-Diplom. Seit Herbst 2011 studiert er im im selben Jahr den 1. Preis am internationalen Kammermusik-Wettbewerb in Minerbio Studiengang «Solistendiplom» an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). Als Solist spielte er bereits einige Male mit Orchestern, so zum Beispiel das 4. Hornkonzert von Mozart in Pembrokeshire, das 2. Hornkonzert von Malcolm Arnold in Nordengland im Jahre 2009, das York Bowen Konzert mit der Cardiff Camerata sowie zuletzt das Hornkonzert von Antonio Rosetti im Zürcher Oberland im Jahre 2012. Seit 2009 spielte er als Orchestermusiker zum Beispiel mit der Welsh National Opera, dem Aargauer Symphonie Orchester, den Lucerne Festival Strings, dem Kammerorchester Basel und dem Malaysian Philharmonic Orchestra. In der Spielzeit 2012/2013 spielte er als Praktikant und Solo Horn-Aushilfe bei den Bochumer Symphonikern. Julien Kilchenmann, Cello Di, 19.30 1979 geboren, studiert Julien Kilchenmann zuerst am Konservatorium Fribourg bei Simon Zeller.1994 gewinnt er am internationalen Musik-Wettbewerb in Piracicaba (Brasilien) den zweiten Preis. Er kommt 1999 in die Klasse von Walter Grimmer und 2002 in die Klasse von Roel Dieltiens an der Musikhochschule Zürich. 2003 gewinnt er den «Fond Pierre et  René Glasson»-Wettbewerb in Freiburg und (Italien) in der Formation Klaviertrio. 2006 gewinnt er den 1. Preis am Ninck-Wettbewerb Zürich. 2005 gründet er das Galatea Quartett, mit dem er zahlreiche internationale Preise gewinnt (Bordeaux, Osaka, Florenz etc.) und weltweite Konzerte gibt. 2012 gewinnt das Galatea Quartettt mit der bei Sony Classical erschienenen Debüt-CD den ECHO Klassik-Preis und 2013 den Förderpreis des Kantons Zürich. Julien ist regelmässig in verschiedenen Kammerorchestern tätig und spielt nebenbei in der Tango-Gruppe «Quinteto Osvaldo Aquilotti».

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen