Ichtchenko Andrei, Akkordeon

Andrei Ichtchenko ist im Süden der Ukraine geboren. Er studierte in Saratov in Russland am Sobinov Konservatorium und schloss im Jahr 1999 an der Musik-Akademie Basel mit dem Lehrerdiplom (Fach Akkordeon) ab.
Seine künstlerische Tätigkeit nahm ihren Anfang 1995 in Paris. Als Duett mit einem anderen Akkordeonisten begeisterten sie mit dem „klassischen“ Akkordeon ihr Publikum.
Andrei Ichtchenko ist seither in verschiedenen musikalischen Bereichen tätig. Er ist Arrangeur und Mitwirkender in diversen Gruppen und CD-Produktionen, unter anderem „Ambar“ mit The Amber Ensemble, „Achter Himmel“ mit Christine Lather, „Bajanski Bal“ mit Bajanski Bal und „Dr Colette iiri Faasnachstlieder“ mit Colette Greder. Als Solist gibt er eigene Bearbeitungen klassischer Musik fürs Akkordeon sowie Tangos und Klezmerimprovisationen zum Besten.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen