Noch keine Kommentare

Degen, Johannes

Johannes Degen absolvierte sein Musikstudium in Winterthur (Lehrdiplom). Nach dem Konzertdiplom studierte er bei Pierre Fournier und Anner Bijlsma. 1980–1990 war er Cellist des Amati-Quartettes, mit dem er die Wettbewerbe in Evian (1984) und München (Karl Klingler Wettbewerb 1986) gewann. Mit dem Quartett konzertierte Johannes Degen in den meisten europäischen Ländern, den USA und Japan. Die Aufnahmen des Quartettes erhielten mehrere Preise («Deutscher Schallplattenpreis», «Choc Monde de la Musique»). 1993–2000 war Johannes Degen Cellist des Pearl-Trios. Seit 1996 ist er Leiter Performance am Departement Musik der ZHdK und als Kammermusiker und Jurymitglied bei internationalen Wettbewerben tätig.

Einen Kommentar posten