Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ungarischer Herbst

17. September / 19:30 - 21:30

Im Selbstverständnis Ungarns spielt Musik, genauer: seine ihm eigene, temperamentvolle Volksmusik seit jeher eine zentrale Rolle. Als es sich in den 1860er Jahren aus der habsburgischen «Umarmung» zu befreien sucht, werden der ungarische Tanz, Zymbal und Czárdás zu nationalen Emblemen. Im nahen Böhmen komponieren Smetana und Dvořak böhmisch-patriotisch, und zwischen Donau und Moldau wächst ein mitreissender Klang, der uns bis heute weltweit begeistert.

Mit Ungarischer Herbst (Sascha Neustroev/Cello, Yi-Chen Li/Viola, Florian Walser/Klarinette, Kamil Losiewicz/Kontrabass, Olga Mishula, Cymbaly), Stringendo4Kids, Schweizer Oktett (Jens Lohmann, Paul Scharf/Violine, Michel Willi/Viola, Jonas Iten/Cello, Gallus Burkard/Kontrabass, Maria Wildhaber/Fagott, Mischa Greull/Horn), Barbara Willi/Hackbrett

 

Programm

  • Johannes Brahms (1833–1897): Ungarische Tänze (Arr.: Florian Walser)
  • Franz Liszt (1811–1886): Ungarische Rhapsodie Nr. 2 in cis-moll, arrangiert für Cymbalom und Streichorchester
  • Antonín Dvořák (1841–1904): Slawische Tänze 1, 2 und 10 (Arr.: Florian Walser)
  • Bedřich Smetana (1824–1884): Tänze aus Böhmen (Arr.: Paul Scharf) – Polka aus «Die Verkaufte Braut», «Tanz der Komödianten»

Details

Datum:
17. September
Zeit:
19:30 - 21:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen